RSS

Natürliche Darmreinigung zur Körperentgiftung

Die Gesundheit kommt aus dem Darm, denn etwa 80% unseres Immunsystems sind von einer gesunden Darmflora abhängig. Ist unsere Darmflora durch ungesunde Ernährung, Erkrankungen oder Medikamente aus dem Gleichgewicht geraten, hat dies eine deutliche Wirkung auf unser Verdauungs- und Abwehrsystem. Die Folgen können chronische Erkrankungen, Schlaf- und Verdauungsstörungen wie Durchfall, Verstopfung und Blähungen sein. Wir werden kraftlos, verlieren unsere Vitalität und werden anfällig für allerlei Krankheiten.

Was bringt unsere Darmflora so aus dem Gleichgewicht, dass wir davon krank werden? Parasiten, schädliche Bakterien und Pilze nisten sich in unserem Darm ein, so dass unser wichtigstes Organ seine Aufgaben nicht mehr zufriedenstellend erfüllen kann. Die Nahrung wird nicht mehr richtig verdaut und es entstehen schädliche Schlacken, Fäulnis- und Giftstoffe, die sich im Darm anreichern und zu chronischen Entzündungen und Erkrankungen führen können.

Eine natürliche Darmreinigung ist das beste Mittel, um den Darm von allen schädlichen Stoffen zu befreien und anschließend eine gesunde Darmflora aufzubauen. Es gibt verschiedene Methoden zur natürlichen Darmreinigung und zur Entgiftung des Körpers.
Eine Colon-Hydrotherapie ist eine gründliche Darmspülung, bei der Schlacken und Giftstoffe aus dem Darm gespült werden. Dazu werden ca. 1 bis 1,5 Liter körperwarmes Wasser in den Darm eingeführt. Zusätzlich kann man die Darmreinigung mit der Einnahme von Flohsamen unterstützen, die im Darm aufquellen und ihn quasi ausputzen. Flohsamen wirkt stark schleimbildend und wirkt sanft abführend. Selbst verhärtete Schlacken werden aufgeweicht und abtransportiert.

Rizinus hat eine stark abführende Wirkung. Eine zweitägige Kur entleert den Darm vollständig. Die Darmreinigung kann man mit Sauerkrautsaft und Buttermilch zusätzlich unterstützen. Die gleiche Wirkung wie Rizinus hat Glaubersalz. Gelöst in lauwarmen Wasser getrunken lässt die abführende Wirkung nicht lange auf sich warten.
Eine mehrtätige Fastenkur oder eine stark fett- und zuckerreduzierte Diät führen ebenfalls zur schonenden Entleerung und Reinigung des Darmes.

Bei jeder Art der Darmreinigung kommt es zu einem Flüssigkeitsverlust, der durch reichliches Trinken ausgeglichen werden muss. Ideal sind ungezuckerte Kräutertees, Mineralwasser oder verdünnte Frucht- und Gemüsesäfte.
Nach der Darmreinigung ist eine Darmsanierung und der Aufbau einer gesunden Darmflora mit speziellen Lakto-Bakterienstämmen erforderlich. Eine anschließende konsequente und ausgewogene Ernährung mit Vollkornprodukten, Obst und Gemüse hält den Darm gesund, stärkt das Immunsystem und unser Wohlgefühl.