RSS

Verdauungsprobleme

Nicht immer läuft die Verdauung so wie sie sollte. Häufig klagen wir über Verstopfungen, Blähungen, Bauchschmerzen oder Durchfall. Die Ursachen können sehr weitläufig sein, in den meisten Fällen liegen sie jedoch an einer falschen Ernährung.

Die Verdauung ist einer der wichtigsten Prozesse im menschlichen Körper. Sie reagiert sensibel auf Veränderungen und kann durch äußerliche wie auch innere Einflüsse schnell gestört werden. In einigen Fällen sind Verdauungsprobleme unangenehme Begleiterscheinungen von Erkrankungen oder deren Therapie. Typische Erkrankungen, welche die Verdauung behindern und stören sind beispielsweise Zöliakie, Gastritis oder Morbus Crohn. Der Betroffene hat mit Schmerzen zu kämpfen und leidet an starken Verdauungsstörungen wie Durchfall oder Erbrechen. Durch Medikamente und sanfte Therapieverfahren wird versucht das Verdauungssystem zu entlasten und so gut es geht wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Jedoch kann es in einigen Fällen auch gerade durch die Medikamentengabe bei anderen Erkrankungen zu Verdauungsproblemen kommen. Durch starke Antibiotika kann die Verdauung aus dem Gleichgewicht geraten, sowie als Nebenwirkung einer Vielzahl von Medikamenten, die täglich eingenommen werden. Die Verdauungsorgane haben teilweise große Probleme die fremden, chemischen oder synthetischen Substanzen zu zersetzen, deswegen können die Speisen nicht wie gewohnt verarbeitet werden.

Am häufigsten ist jedoch unsere Ernährung und die Wahl der Lebensmittel Schuld an den Verdauungsproblemen. In vielen Fällen essen wir allein aus Gewohnheit sehr eintönig und wenig abwechslungsreich. Die reichliche Aufnahme von Fett und Kohlenhydraten macht dem Darm zu schaffen. Zwar sind Fette und Stärke zuverlässige Energielieferanten, doch wir nehmen mehr davon auf als unser Organismus benötigt. Die Folge ist, dass ein Teil als Fettreserve eingelagert wird und wir an Gewicht zunehmen. Der andere Aspekt dieser Ernährungsweise ist die Tatsache, dass unsere Verdauung kaum gefördert und die Tätigkeit verlangsamt wird. Des Weiteren nehmen wir in der Regel zu wenig Wasser zu uns, was den Darm ebenfalls an seiner Tätigkeit hindert. Vor allem die Verdauungsorgane brauchen regelmäßig und reichlich Flüssigkeit, um zu arbeiten und die Speisereste zu verarbeiten und zu zersetzen.

Lesen Sie hier, wie Sie den eigenen Körper entgiften können.